Narzissengelber Wulstling

Menu
Narzissengelber Wulstling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: giftig
Hut/Fruchtkörper: 5 cm - 10 cm breit; zitronengelb bis ockergelb; jung gewölbt, später gewölbt bis ausgebreitet, Oberfläche feucht etwas klebrig, glänzend, trocken matt, mit unregelmäßig angeordneten weißen Hülsenresten, Rand gerieft
Hutunterseite: frei stehend, dicht stehend, breit, weiß
Stiel: max. Stielgröße 10 cm, max. Stielbreite 1 cm; alt hohl, weiß, Ring herabhängend, z. T. vergänglich oder auch ganz fehlend, Basisknolle mehr oder weniger weiß gegürtelt
Fleisch: dünn, zart, weiß, unter der Huthaut schwach gelblich
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: weiß, rundlich bis breitelliptisch, glatt, hyalin
typ. Begleitpflanze: Weißtannensämling
Geruch: unbedeutend
Geschmack: mild
bevorz. Boden: saurer Boden
Vorkommen: Laubwald , Nadelwald , Mischwald
Wachstum: Juni , Juli , August , September , Oktober

Bilder


Narzissengelber Wulstling1
Narzissengelber Wulstling2
Narzissengelber Wulstling3
Narzissengelber Wulstling4

Doppelgänger


Gelber Knollenblätterpilz (ungenießbar)

Ocker-Täubling (essbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige