Dichtblättriger Schwärz-Täubling

Menu
Dichtblättriger Schwärz-Täubling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: ungenießbar
Hut/Fruchtkörper: 3 cm - 11 cm breit; weißlich-beige bis schmutzig braun, blass rußgrau, z. T. sogar blass gelbbraun; anfangs gewölbt, später niedergedrückt, fast trichterförmig, Oberfläche bei feuchter Witterung klebrig-schmierig, Rand anfangs eingerollt, meist heller
Hutunterseite: Lamellen angeheftet bis kurz herablaufend, dicht stehend, weiß bis blass cremefarben
Stiel: max. Stielgröße 8 cm, max. Stielbreite 2.5 cm; hart, weißlich, blassbräunlich, bei Verletzungen langsam rötend, dann bräunend, zuletzt braunschwärzlich
Fleisch: weiß, im Schnitt langsam rötend, zuletzt grauend
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: weiß, breitelliptisch, feinwarzig, stellenweise mit angedeutetem Netzmuster
typ. Begleitpflanze: Torfmoos
Geruch: moderig
Geschmack: moderig, leicht scharf
bevorz. Boden: saurer Boden
Vorkommen: Laubwald , Nadelwald , Mischwald , an/in Mooren
Wachstum: Juli , August , September , Oktober

Bilder


Dichtblättriger Schwärz-Täubling1
Dichtblättriger Schwärz-Täubling2
Dichtblättriger Schwärz-Täubling3

Doppelgänger


Dickblättriger Schwärztäubling (ungenießbar)

Schmalblättriger Weiß-Täubling (essbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige