Brennender Rübling

Menu
Brennender Rübling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: ungenießbar
Hut/Fruchtkörper: 3 cm - 7 cm breit; hellbraun, blass rötlich braun, bisweilen mit gelblichen Ton, semmelfarben; anfangs gewölbt, später flach mit kleinem Buckel, Oberfläche kahl bis fein radialfaserig, Rand scharf, lange abwärts gebogen, alt bisweilen schwach gekerbt, wellig-schlaff
Hutunterseite: Lamellen ausgebuchtet angewachsen, z. T. auch frei stehend, mit Zwischenlamellen, blassgelb bis gelbbraun, auch mit Lilaton, Schneiden hell
Stiel: max. Stielgröße 7 cm, max. Stielbreite 0.5 cm; zylindrisch, nach unten leicht verbreitert, zäh, elastisch, Basis und auch z. T. der untere Teil des Stiels mit einem weißlichen oder gelblichen Filz überzogen
Fleisch: dünn, alt zäh und lederig, weißlich bis blassgelb
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: cremefarben, glatt, hyalin, elliptisch
typ. Begleitpflanze: keine Angabe
Geruch: angenehm
Geschmack: erst mild, dann scharf
bevorz. Boden: Nadelstreu
Vorkommen: Laubwald , Nadelwald , Mischwald
Wachstum: Juli , August , September , Oktober

Bilder


Brennender Rübling1
Brennender Rübling2
Brennender Rübling3
Brennender Rübling4

Doppelgänger


Knopfstieliger Rübling (essbar)

Waldfreund-Rübling (essbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige