Geselliger Schwefelkopf

Menu
Geselliger Schwefelkopf1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: ungenießbar
Hut/Fruchtkörper: 1 cm - 4 cm breit; ockergelblich bis rotbraun; jung halbkugelig bis glockig, später gewölbt, oft gebuckelt, Oberfläche glatt, feucht glänzend, am Rand heller, Rand oft mit weißen Velumresten
Hutunterseite: Lamellen am Stiel breit angewachsen, eng stehend, erst blass, bei der Reife olivgrau, Schneiden deutlich weißlich
Stiel: max. Stielgröße 10 cm, max. Stielbreite 0.3 cm; zylindrisch, blass graubräunlich, Spitze hellgelb, Basis schwarzbraun, von weißem Velum überfasert und genattert
Fleisch: dünn
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: braun, glatt, oval, mit Keimporus
typ. Begleitpflanze: Schönes Kranzmoos
Geruch: unbedeutend
Geschmack: bitter
bevorz. Boden: Holz
Vorkommen: Nadelholz
Wachstum: September , Oktober , November

Bilder


Geselliger Schwefelkopf1
Geselliger Schwefelkopf2
Geselliger Schwefelkopf3
Geselliger Schwefelkopf4

Doppelgänger


Grünblättriger Schwefelkopf (giftig)

Rauchblättriger Schwefelkopf (essbar)

Ziegelroter Schwefelkopf (ungenießbar)

Gemeines Stockschwämmchen (essbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige