Rauchblättriger Schwefelkopf

Menu
Rauchblättriger Schwefelkopf1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: essbar
Hut/Fruchtkörper: 2 cm - 8 cm breit; erst blassgelb, später gelbbraun; erst gewölbt, dann abgeflacht, manchmal auch leicht gebuckelt, Oberfläche glatt, Mitte fuchsig rötlich bis fuchsig bräunlich, Rand mit dünnen und vergänglichen, erst weißen, dann dunkleren Schleierresten
Hutunterseite: Lamellen angeheftet angewachsen, kaum gedrängt, erst blass, dann aschgrau, alt grauviolett, ohne grünliche Farbtöne
Stiel: max. Stielgröße 8 cm, max. Stielbreite 0.7 cm; schlank, oft gebogen, hohl, oben weißlich bis hellgelblich, abwärts gelblich bis rostbraun (erinnert an bisschen an den Stiel des Stockschwämmchens), bei jungen Pilzen z. T. angedeutete Ringzone, die Stiele sind am Grunde oft büschelig verwachsen
Fleisch: im Hut weißlich, dünn und weich
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: braunviolett, glatt, dickwandig, länglich elliptisch
typ. Begleitpflanze: Zypressen-Schlafmoos
Geruch: angenehm
Geschmack: mild
bevorz. Boden: Holz
Vorkommen: Nadelholz , an / auf Baumstümpfen
Wachstum: September , Oktober , November , Dezember

Bilder


Rauchblättriger Schwefelkopf1
Rauchblättriger Schwefelkopf2
Rauchblättriger Schwefelkopf3
Rauchblättriger Schwefelkopf4

Doppelgänger


Gemeines Stockschwämmchen (essbar)

Geselliger Schwefelkopf (ungenießbar)

Gifthäubling (tödlich giftig)

Grünblättriger Schwefelkopf (giftig)

Ziegelroter Schwefelkopf (ungenießbar)

Zitronengelber Erlen-Schüppling (ungenießbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige