Spitzschuppiger Stachel-Schirmling

Menu
Spitzschuppiger Stachel-Schirmling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: schwach giftig
Hut/Fruchtkörper: 4 cm - 15 cm breit; cremefarben; jung kegelig-glockig, alt flach ausgebreitet, dickfleischig, mit gelbbraunen bis dunkelbraunen, spitzkegeligen bis angedrückten, abreibbaren Schuppen, Rand jung durch feinfädigen Schleier mit dem Stiel verbunden
Hutunterseite: frei, gedrängt stehend, häufig gegabelt, jung weißlich, später cremefarben
Stiel: max. Stielgröße 12 cm, max. Stielbreite 2 cm; cremefarben, zylindrisch, zuerst voll, dann hohl, Ring häutig, hängend, oberseits cremefarben mit braunflockigem Rand, Basis meist knollig
Fleisch: weiß, weich, alt etwas bräunend
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: weiß bis cremefarben
typ. Begleitpflanze: Großes Springkraut
Geruch: widerlich
Geschmack: widerlich
bevorz. Boden: nährstoffreicher Boden
Vorkommen: Laubwald , Nadelwald , Mischwald , Waldwiesen , Gärten , auf/bei Wegen
Wachstum: August , September , Oktober

Bilder


Spitzschuppiger Stachel-Schirmling1
Spitzschuppiger Stachel-Schirmling2
Spitzschuppiger Stachel-Schirmling3
Spitzschuppiger Stachel-Schirmling4

Doppelgänger


Parasolpilz (essbar)

Ockerbrauner Schirmling (giftig)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige