Grubiger Wurzelrübling

Menu
Grubiger Wurzelrübling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: essbar
Hut/Fruchtkörper: 3 cm - 12 cm breit; milchkaffeebraun, gelblichbraun, ockerbraun, haselnussbraun, selten fast weiß; jung kegelig-glockig, konvex, schon bald fast flach, meist mit Buckel, Oberfläche radialrunzelig, feucht schmierig, trocken glänzend
Hutunterseite: Lamellen gerade oder auch ausgebuchtet angewachsen oder mit Zahn herablaufend, weiß, entfernt stehend, mit Zwischenlamellen, am Grund teilweise aderig, Schneiden weiß (manchmal auch bräunlich)
Stiel: max. Stielgröße 20 cm, max. Stielbreite 1 cm; graubräunlich, zur Spitze hin weißlich, längsstreifig bis schwach gefurcht, mit wurzelartiger Verlängerung im Boden
Fleisch: weiß, dünn, weich
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: weiß
typ. Begleitpflanze: Ruprechts-Storchschnabel
Geruch: unbedeutend
Geschmack: mild bis leicht bitter
bevorz. Boden: Holz
Vorkommen: Laubholz , unter Buchen , an / auf Baumstümpfen , auf Laubholzreste
Wachstum: Juni , Juli , August , September , Oktober

Bilder


Grubiger Wurzelrübling1
Grubiger Wurzelrübling2
Grubiger Wurzelrübling3
Grubiger Wurzelrübling4

Doppelgänger


Breitblättriger Rübling (schwach giftig)

Braunhaariger Wurzelrübling (essbar)

Schwarzhaariger Wurzelrübling (ungenießbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige