Alkalischer Rötling

Menu
Alkalischer Rötling2

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: giftig
Hut/Fruchtkörper: 3 cm - 9 cm breit; blass hornfraben, graugelblich, graubräunlich; jung gewölbt, dann flach ausgebreitet und etwas niedergedrückt, leicht gebuckelt bis etwas trichterförmig, z. T. rissig, kahl, hygrophan, verblassend, feucht durchscheinend gerieft, seidig glänzend, Rand oft wellig
Hutunterseite: Lamellen erst weißlich, dann rosa, ausgebuchet, kaum gedrängt, Schneiden unregelmäßig gekerbt
Stiel: max. Stielgröße 9 cm, max. Stielbreite 0.5 cm; zylindrisch, voll, schlank, dem Hut farblich angepasst, Spitze weiß bereift, zur Basis eingewachsen faserig
Fleisch: weißlich, dünn, in allen Teilen brüchig
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: rosa
typ. Begleitpflanze: keine Angabe
Geruch: nitrös
Geschmack: unauffällig bis leicht mehlig
bevorz. Boden: feuchter Boden
Vorkommen: Laubwald , unter Buchen
Wachstum: August , September , Oktober

Bilder


Alkalischer Rötling2
Alkalischer Rötling3
Alkalischer Rötling4

Doppelgänger


Niedergedrückter Rötling (giftig)

Gezonter Rötling (ungenießbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige