Später Rißpilz

Menu
Später Rißpilz1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: giftig
Hut/Fruchtkörper: 1 cm - 5 cm breit; dunkelbraun; jung kegelig-glockig, schon früh abflachend, gebuckelt, Huthaut rissig, Rand heller und jung evtl. mit Velumresten
Hutunterseite: Lamellen ausgebuchtet angewachsen, blass gelblich, später bräunlich werdend, mit Zwischenlamellen, Schneiden heller
Stiel: max. Stielgröße 8 cm, max. Stielbreite 0.4 cm; zylindrisch, schlank, weiß bis blass bräunlich, alt dunkler, Spitze heller, meist hohl
Fleisch: im Hut und in der Stielbasis weißlich bis blass gelblich, im Stiel auch bräunlich
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: tabakbraun, oval, dickwandig
typ. Begleitpflanze: keine Angabe
Geruch: leicht spermatisch
Geschmack: mild
bevorz. Boden: Moos
Vorkommen: Laubwald , Nadelwald , Mischwald , Waldwiesen , Sandböden
Wachstum: April , Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober , November

Bilder


Später Rißpilz1
Später Rißpilz2
Später Rißpilz3
Später Rißpilz4

Doppelgänger


Wolliger Risspilz (giftig)

Braunvioletter Risspilz (giftig)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige