Gelbstieliger Muschelseitling

Menu
kein Bild

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: ungenießbar
Hut/Fruchtkörper: 3 cm - 10 cm breit; olivgrün, olivgelb, gelbbraun, grauviolettlich; muschel-, breit zungen- bis nierenförmig, Oberfläche trocken fein braunfilzig, später kahl, feucht schleimig-schmierig, Rand jung eingerollt
Hutunterseite: Lamellen gerade angewachsen, teilweise auch am kurzen Stiel herablaufend, mehr oder weniger abgegrenzt, blassgelb bis ockergelb, gedrängt stehend
Stiel: max. Stielgröße 3 cm, max. Stielbreite 2 cm; randständig, gelb-ockerlich mit feinen bräunlichen Schuppen
Fleisch: blass, an der Anwachsstelle dick und zum Rand hin dünn, etwas zäh
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: weiß, zylindrisch, schwach gekrümmt
typ. Begleitpflanze: Zypressen-Schlafmoos
Geruch: pilzartig
Geschmack: mild bis bitter
bevorz. Boden: Holz
Vorkommen: Laubwald , Laubholz , an/in Mooren , auf/bei Wegen , an / auf Baumstümpfen , auf Laubholzreste
Wachstum: September , Oktober , November , Dezember

Bilder

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Doppelgänger


Austern-Seitling (essbar)

Berindeter Seitling (ungenießbar)

Ulmen-Rasling (essbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige