Samtfußrübling

Menu
kein Bild

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: essbar
Hut/Fruchtkörper: 2 cm - 10 cm breit; honiggelb, rostbräunlich, selten weiß bis cremefarben; jung halbkugelig, später flach ausgebreitet, dünnfleischig, Oberfläche glatt, feucht klebrig, Mitte dunkler, Rand heller, jung eingebogen, glatt oder schwach gerieft
Hutunterseite: Lamellen breit angewachsen bis schwach ausgebuchtet, jung gelblich weiß, dann blass orangegelb
Stiel: max. Stielgröße 10 cm, max. Stielbreite 1.5 cm; weißgelblich, bald schon von unten her rot- bis braunschwarz, mit dichtem, feinsamtigem Filz, jung voll, dann hohl, relativ zäh, meist büschelig wachsend
Fleisch: weiß bis blassgelb, dünn, zart, alt zäh
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: weiß, zylindrisch-elliptisch, glatt, hyalin
typ. Begleitpflanze: keine Angabe
Geruch: angenehm
Geschmack: mild, nussartig
bevorz. Boden: Holz
Vorkommen: Laubwald , Nadelwald , Mischwald , Laubholz , Nadelholz , an Weidenästen , an / auf Baumstümpfen , auf Laubholzreste
Wachstum: Januar , Februar , März , April , September , Oktober , November , Dezember

Bilder

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Doppelgänger


Gemeines Stockschwämmchen (essbar)

Gifthäubling (tödlich giftig)

Waldfreund-Rübling (essbar)

Geflecktblättriger Flämmling (ungenießbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige