Feldtrichterling

Menu
Feldtrichterling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: giftig
Hut/Fruchtkörper: 2 cm - 5 cm breit; weißlich; schon früh niedergedrückt und später fast trichterförmig, Oberfläche matt, schwach firnisartig bereift, Rand jung eingerollt, ungerieft, alt wellig
Hutunterseite: Lamellen gerade angewachsen bis etwas herablaufend, schmal, ziemlich gedrängt stehend, gabelig, blassgelblich
Stiel: max. Stielgröße 4 cm, max. Stielbreite 0.8 cm; zylindrisch, faserig, voll, alt hohl, auf blass ockerrosalischem Grund weißlich, Spitze z. T. weißlich bestäubt
Fleisch: blass fleischfarben, dünn, wässrig
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: weiß, rundlich bis oval, hyalin, glatt
typ. Begleitpflanze: Spitzwegerich
Geruch: stark mehlartig
Geschmack: mild
bevorz. Boden: Gras/Wiese
Vorkommen: Gärten , Wiese / grasige Plätze , Felder , auf/bei Wegen
Wachstum: November , Oktober , September , August , Juli

Bilder


Feldtrichterling1
Feldtrichterling2
Feldtrichterling3
Feldtrichterling4

Doppelgänger


Bleiweißer Firnis-Trichterling (giftig)

Nelkenschwindling (essbar)

Rinnigbereifter Trichterling (giftig)

Schneeweißer Saftling (essbar)

Raufuß-Weichritterling (essbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige