Schwarzpunktierter Schneckling
(Hygrophorus pustulatus)

Schwarzpunktierter Schneckling1
Ansicht von schräg oben. Der Rand ist etwas aufgebogen. Die Hutmitte dunkler; der Hut selber mit kleinen Schüppchen besetzt.
Schwarzpunktierter Schneckling2
Blick auf die Hutunterseite. Die weißen Lamellen sind herablaufend und entfernt stehend.
Schwarzpunktierter Schneckling3
Weiterer Blick auf ein liegendes Exemplar. Gut zu erkennen sind wieder die braunschwarzen Pusteln auf dem Stiel. Die weißen Lamellen sind ziemlich breit, entfernt stehend und wachsartig.
Schwarzpunktierter Schneckling4
Ansicht auf mehrere Exemplare. Diese Schnecklingart bildet kleine Fruchtkörper aus. Die Hutmitte zeigt sich schwärzlich gefärbt.

Details / Steckbrief:

Art:
Lamellenpilze

 

 

Wertigkeit:
essbar

 

Vorkommen:
Nadelwald, unter Fichten

in folgenden Monaten:
September, Oktober, November

 

Hut:
1.5 cm - 5 cm breit; graubraun; jung halbkugelig, später gewölbt bis abgeflacht, mehr oder weniger gebuckelt, im Alter oft niedergedrückt mit aufgebogenem Rand, Oberfläche feucht etwas schmierig bis schleimig, mit dunklerer Mitte, die zum Rand hin in feine Schüppchen aufbricht, Rand dünn, lange nach unten gebogen und die Lamellen überragend

 

Hutunterseite:
Lamellen etwas herablaufend, bogenförmig, wachsartig, entfernt stehend, Zwischenlamellen vorhanden, am Grunde aderig verbunden, weiß, die Schneiden sind glatt bis etwas wellig

 

 

Stiel:
max. Stielgröße 8 cm, max. Stielbreite 1 cm; zylindrisch, oft verbogen, voll, später ausgestopft, weißlich und mit braunschwarzen Pusteln bedeckt

 

Fleisch:
weiß, weich

 

 

Sporenpulver:
weißlich, elliptisch, glatt und hyalin

 

typ. Begleitpflanze:
Sauerklee

 

 

bevorzugter Boden:
saurer Boden

 

Wissenswertes:
In bergischen Süddeutschland weit verbreitet; im norddeutschen Flachland eher selten. Er ist ein guter Speisepilz und findet auch als Lieferant von Antibiotika Verwendung.

 

 

Geruch:
unbedeutend

 

Geschmack:
mild
  Doppelgänger:
Graubrauner Schneckling, Wohlriechender Schneckling, Natternstieliger Schneckling, Olivbraungestiefelter Schneckling