Isabellrötlicher Schneckling
(Hygrophorus poetarum)

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Details / Steckbrief:

Art:
Lamellenpilze

 

 

Wertigkeit:
essbar

 

Vorkommen:
Laubwald, unter Buchen

in folgenden Monaten:
August, September, Oktober

 

Hut:
5 cm - 20 cm breit; isabellfarben, creme-rosafarben; jung halbkugelig-konvex, später verflachend bis niedergedrückt, oft etwas gebuckelt, Huttmitte etwas mehr orange gefärbt, Oberfläche feucht etwas klebrig, trocken seidig-matt, Huthaut zu etwa Zweidrittel abziehbar, Rand lange eingerollt, jung etwas flaumig, alt etwas wellig

 

Hutunterseite:
Lamellen breit angewachsen bis etwas herablaufend, weiß bis blass cremefarben mit leichtem, lachsrosanem Schimmer, Schneiden glatt

 

 

Stiel:
max. Stielgröße 12 cm, max. Stielbreite 2.5 cm; zylindrisch, weißlich-cremefarben, oft mit einem Hauch rosa, Stielspitze etwas kleiig, feucht mit Tröpfchen, Basis oft etwas verjüngt

 

Fleisch:
weiß, dick, unter der Huthaut hellorange

 

 

Sporenpulver:
weiß, breitelliptisch

 

typ. Begleitpflanze:
Efeu

 

 

bevorzugter Boden:
Kalkboden

 

Wissenswertes:
Der Pilz ist ziemlich selten.

 

 

Geruch:
süßlich

 

Geschmack:
mild
  Doppelgänger:
Rasiger Purpur-Schneckling, Hain-Schneckling, Orange-Schneckling