Fleischroter Gallertbecher
(Ascocoryne sarcoides)

Fleischroter Gallertbecher1
Ansicht von schräg oben. Die Fruchtkörper sind meist fleischrötlich oder auch rosa-violett.
Fleischroter Gallertbecher2
Nahansicht. Die becher- bis schalenförmigen Fruchtkörper sind häufig wellig verbogen und unregelmäßig gelappt.
Fleischroter Gallertbecher3
Ansicht von leicht schräg oben. Der Fleischrote Gallertbecher wächst auf Holz.
Fleischroter Gallertbecher4
Frontalansicht auf etwas ältere Exemplare. In diesem Altersstadium zeigen sich die Fruchtkörper meist etwas gelappt.

Details / Steckbrief:

Art:
Gallertpilze

 

 

Wertigkeit:
ungenießbar

 

Vorkommen:
Laubholz, Nadelholz

in folgenden Monaten:
Oktober, November, Dezember

 

Hut:
0.5 cm - 1.5 cm breit; rosa-violett, fleischrot; rundlich, becher- bis schalenförmig, wellig verbogen, alt unregelmäßig gelappt, glatt

 

Hutunterseite:
keine Hutunterseite vorhanden; siehe Fruchtkörperbeschreibung

 

 

Stiel:
kein Stiel vorhanden; siehe Fruchtkörperbeschreibung

 

Fleisch:
gallertig

 

 

Sporenpulver:
schmalellitpisch, glatt, hyalin

 

typ. Begleitpflanze:
keine Angabe

 

 

bevorzugter Boden:
Holz

 

Wissenswertes:
Der Fleischrote Gallertbecher kommt hauptsächlich an toten Laubhölzern vor; relativ selten ist er auf Nadelhölzern zu finden.

 

 

Geruch:
unbedeutend

 

Geschmack:
unbedeutend
  Doppelgänger:
Gemeiner Buchenkreisling, Becherförmiger Drüsling, Violettblättriger Zwergknäueling