Herbst-Lorchel
(Helvella crispa)

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Details / Steckbrief:

Art:
Schlauchpilze

 

 

Wertigkeit:
bedingt essbar

 

Vorkommen:
Laubwald, Mischwald, Parkanlagen, Waldwiesen, Gebüsch, auf Wegen

in folgenden Monaten:
August, September, Oktober, November

 

Hut:
1 cm - 4 cm breit; weißlich, hellgelblich, hellbräunlich; sattelförmig, unregelmäßig zwei- bis dreilappig, Lappen am Rand aufgebogen, nicht mit dem Stiel verwachsen, der gesamte Fruchtkörper kann bis zu 15 cm (in Ausnahmen bis zu 25 cm) hoch werden

 

Hutunterseite:
praktisch wie die Hutoberseite beschaffen

 

 

Stiel:
max. Stielgröße 7 cm, max. Stielbreite 4 cm; längsrippig gefurcht mit länglichen Kammern, weißlich

 

Fleisch:
weißlich, dünn, brüchig

 

 

Sporenpulver:
weißlich, elliptisch, glatt, hyalin, mit großem Ölftropfen

 

typ. Begleitpflanze:
Waldmeister

 

 

bevorzugter Boden:
Kalkboden

 

Wissenswertes:
Der Speisewert der Herbst-Lorchel ist unter Pilzkennern umstritten. Getrocknete Pilze sollen als Würzpilze Verwendung finden. Es wird aber auch von einzelnen Vergiftungserscheinungen berichtet. Auf jedenfall sollte der Pilz gut abgekocht oder getrocknet werden.

 

 

Geruch:
angenehm

 

Geschmack:
angenehm
  Doppelgänger: