Erlen-Grübling
(Gyrodon lividus)

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Details / Steckbrief:

Art:
Röhrenpilze

 

 

Wertigkeit:
essbar

 

Vorkommen:
unter Erlen

in folgenden Monaten:
September, August, Oktober

 

Hut:
3 cm - 12 cm breit; strohgelb, gelbbraun, alt bräunlich; jung gewölbt, später flach bis niedergedrückt, oft unregelmäßig verbogen, Oberfläche fein eingewachsen filzig-faserig, feucht schmierig, trocken matt, Rand dünn und nach unten gebogen, die Huthaut ist am Rand etwas überstehend

 

Hutunterseite:
Röhren grüngelblich, bis 0,5 cm lang, am Stiel herablaufend um kaum ablösbar, Poren grüngelblich, auf Druck blauend, klein und eckig

 

 

Stiel:
max. Stielgröße 10 cm, max. Stielbreite 2 cm; blassgelb, rotbräunlich befasert, schlank, oft gebogen

 

Fleisch:
blassgelb, im Schnitt blauend, weich

 

 

Sporenpulver:
olivbraun, rundlich-elliptisch, glatt

 

typ. Begleitpflanze:
keine Angabe

 

 

bevorzugter Boden:
mooriger Boden

 

Wissenswertes:
Der Pilz wird meist als essbar angegeben; wird aber wohl nicht immer vertragen. Der Speisewert soll überschaubar sein. Als Seltenheit ist er zudem zu schonen.

 

 

Geruch:
unbedeutend

 

Geschmack:
säuerlich
  Doppelgänger:
Butter-Röhrling, Samtfuß-Krempling