Geflecktblättriger Purpur-Schneckling
(hygrophorus russula)

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Details / Steckbrief:

Art:
Lamellenpilze

 

 

Wertigkeit:
essbar

 

Vorkommen:
Laubwald, unter Eichen

in folgenden Monaten:
Juli, August, September, Oktober, November

 

Hut:
5 cm - 10 cm breit; auf weißem Grund rosa-weinrot, weinrot, violettrot, purpurrot; jung halbkugelig, später gewölbt, alt unregelmäßig-wellig, Oberfläche feucht etwas klebrig, trocken matt, zum Rand hin weiß, Rand lange eingebogen

 

Hutunterseite:
Lamellen könnten bereit angewachsen, ausgebucht oder sogar herablaufend sein, erst weiß, dann einrot gefleckt, entfernt stehend, Schneiden glatt

 

 

Stiel:
max. Stielgröße 8 cm, max. Stielbreite 2 cm; zylindrisch, weiß, purpurrot gefleckt, voll, Spitze fein weißlich bereift, zur Basis etwas zugespitzt

 

Fleisch:
weißlich, fest

 

 

Sporenpulver:
weiß, elliptisch, glatt, hyalin, mit Tropfen

 

typ. Begleitpflanze:
keine Angabe

 

 

bevorzugter Boden:
Kalkboden

 

Wissenswertes:
Der Geflecktblättrige Purpur-Schneckling ist ein sehr seltener Pilz. Er kommt hauptsächlich im Laufwald, gern unter Eichen, vor. Da er geschmacklich aut bitter sein kann, zählt er nicht überall als Speisepilz.

 

 

Geruch:
fruchtig

 

Geschmack:
mild bis bitter
  Doppelgänger:
Rasiger Purpur-Schneckling, Weinroter Schneckling, Braunscheibiger Schneckling