Bucheckern-Flockenschüppling
(Flammulaster carpophilus)

Bucheckern-Flockenschüppling1
Frontalansicht. Der Bucheckern-Flockenschüppling ist ein äußerst kleiner Pilz (beachten Sie das Exemplar in Relation zu den umliegenden Blättern), ist aber durch seine abstechende Farbe gut zu erkennen.
Bucheckern-Flockenschüppling2
Zwei Exemplare auf einem Eichenblatt. Da der Pilz mit geringen Nährstoffressourcen auskommen muss, kommt er in sehr kleiner Erscheinungsform daher.
Bucheckern-Flockenschüppling3
Weitere Exemplare. Die Zacken/Flocken am Hut und Stiel sind verbliebene Velumreste.
Bucheckern-Flockenschüppling4
Ein weiteres Exemplar. Hier sind die Velumrest weitgehend schon nicht mehr vorhanden.

Details / Steckbrief:

Art:
Lamellenpilze

 

 

Wertigkeit:
unbedeutend

 

Vorkommen:
Laubwald, Mischwald, unter Buchen, auf Laubholzreste

in folgenden Monaten:
Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November

 

Hut:
0.3 cm - 0.8 cm breit; trocken weißlich, feucht lederbraun; stumpf gewölbt, samtig bis glimmerig mit glänzenden Körnchen, selten kleinschuppig, Rand mit kleinen Velumresten behangen

 

Hutunterseite:
Lamellen schmal angeheftet, ziemlich entfernt stehend, breit, blassockergelb

 

 

Stiel:
max. Stielgröße 5 cm, max. Stielbreite 0.3 cm; ziemlich voll, kurz, dünn, jung fein weissflockig auf ockerlichem Grund, später auch nackt

 

Fleisch:
dünn, weißlich

 

 

Sporenpulver:
blassbraun

 

typ. Begleitpflanze:
keine Angabe

 

 

bevorzugter Boden:
verrottetes Laub

 

Wissenswertes:
Wächst auf modernden Schalen von Bucheckern.

 

 

Geruch:
unbedeutend

 

Geschmack:
unbedeutend
  Doppelgänger: