Schwarzhaariger Wurzelrübling
(Xerula melanotricha)

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Details / Steckbrief:

Art:
Lamellenpilze

 

 

Wertigkeit:
ungenießbar

 

Vorkommen:
Nadelwald, unter Fichten, unter Weißtannen, an / auf Baumstümpfen

in folgenden Monaten:
Juli, August, September, Oktober

 

Hut:
3 cm - 8 cm breit; dunkelrotbraun, schwarzbraun; schon bald flach ausgebreitet, teilweise auch schwach gebuckelt, Oberfläche matt, samtig, Rand meist heller, mit 1-2 mm langen Borsten

 

Hutunterseite:
Lamellen ausgebuchtet, mit Zahn angewachsen, cremeweiß, untermischt, entfernt stehend

 

 

Stiel:
max. Stielgröße 15 cm, max. Stielbreite 2 cm; zylindrisch, rotbraun-schwarzbraun, Spitze gelborange-orangebraun, zäh, steif, Basis verdickt, spindelig, wurzelnd

 

Fleisch:
weiß, dünn

 

 

Sporenpulver:
weiß, rundlich

 

typ. Begleitpflanze:
keine Angabe

 

 

bevorzugter Boden:
Kalkboden

 

Wissenswertes:
Der Schwarzhaarige Wurzelrübling ist sehr minderwertig im Geschmack; daher auch meist als ungenießbar eingestuft; teilweise aber auch als essbar. Da er sehr selten ist, sollte er ohnehin geschont werden.

 

 

Geruch:
unbedeutend

 

Geschmack:
mild bis etwas bitter
  Doppelgänger:
Braunhaariger Wurzelrübling, Grubiger Wurzelrübling