Rosaschneidiger Helmling
(Mycena rosella)

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Details / Steckbrief:

Art:
Lamellenpilze

 

 

Wertigkeit:
unbedeutend

 

Vorkommen:
Nadelwald

in folgenden Monaten:
September, Oktober, November

 

Hut:
0.5 cm - 1.5 cm breit; rosa, zartrosa, lebhaft rosa, lachsfarben; jung halbkugelig, dann flach gewölbt mit kleinem Buckel, Oberfläche glatt, matt, bis zur Mitte hin dunkler gerieft-gefurcht, Mitte insgesamt etwas dunkler, Rand scharf, gekerbt

 

Hutunterseite:
Lamellen am Stiel angewachsen bis etwas herablaufend, hellrosa, ziemlich entfernt stehend, untermischt, Schneiden glatt und dunkelrosa gefärbt

 

 

Stiel:
max. Stielgröße 4 cm, max. Stielbreite 0.2 cm; zylindrisch, dünn, mehr oder weniger rosa gefärbt, fast durchscheinend, hohl, glatt, brüchig, Basis schwach striegelig

 

Fleisch:
weiß, häutig dünn, wässrig

 

 

Sporenpulver:
weiß, elliptisch, glatt, hyalin, teilweise mit Tropfen

 

typ. Begleitpflanze:
Tamarisken-Thujamoos

 

 

bevorzugter Boden:
Nadelstreu

 

Wissenswertes:
Der Rosaschneidige Helmling tritt meist nach den ersten Nachtfrösten und dann scharenweise auf.

 

 

Geruch:
unbedeutend

 

Geschmack:
unbedeutend
  Doppelgänger:
Rosa Rettichhelmling, Orangeroter Heftelnabeling, Großer Blut-Helmling