Gesäter Tintling
(Coprinellus disseminatus)

Gesäter Tintling1
Frontalansicht auf äußerst junge bis mittelalte Exemplare. Auffällig ist die Riefung bis zum Scheitel.
Gesäter Tintling2
Ansicht von oben auf Exemplare jeden Alters. Bei einigen Exemplaren kann man das ockerfarbene Scheibchen auf der Hutspitze erkennen.
Gesäter Tintling3
Blick auf die Hutunterseite. Die Lamellen sind wesentlich weniger gedrängt als bei vielen anderen Tintlingen. Schön zu erkennen ist auch der weiße, glasige und dünne Stiel.
Gesäter Tintling4
Weiterer Blick auf die Hutunterseite. Die Lamellen sind z. T. schon mit schwarzem Sporenpulver bestäubt; z. T. kann man noch die helleren Schneiden erkennen.

Details / Steckbrief:

Art:
Lamellenpilze

 

 

Wertigkeit:
ungenießbar

 

Vorkommen:
Laubwald, Nadelwald, Mischwald, Parkanlagen, Laubholz, Nadelholz, Gärten, an / auf Baumstümpfen

in folgenden Monaten:
Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

 

Hut:
0.5 cm - 2 cm breit; jung creme-weißlich, später graulich; eiförmig-stumpfglockig bis ausgebreitet, Oberfläche bis zur Scheibe auffalend radialfurchig gerief, jung mit feinen Härchen (nur mit Lupe erkennbar), sehr zerbrechlich, ockerfarbene Scheibe auf der Hutspitze, bald kahl, alte Hüte zerfließen nicht

 

Hutunterseite:
Lamellen breit am Stiel angewachsen, ziemlich entfernt stehend, etwas bauchig, jung weißlich, schnell graubraun werdend, alt grauviolett-braunschwarz, nicht zerfließend, Schneiden weißlich, glatt

 

 

Stiel:
max. Stielgröße 5 cm, max. Stielbreite 0.2 cm; zylindrisch, oft gebogen, dünn, zerbrechlich, weißlich, glasig, Oberfläche jung weißlich bestäubt, Stiele zerfließen nicht wie bei anderen Tintlingen

 

Fleisch:
sehr dünn (unbedeutend, praktisch nicht vorhanden), anfangs weiß, dann schwarz (welkend)

 

 

Sporenpulver:
schwarz, ellipsoid, glatt, mit breitem, abgestutztem Keimporus

 

typ. Begleitpflanze:
keine Angabe

 

 

bevorzugter Boden:
Holz

 

Wissenswertes:
Der Pilz wirkt stark giftig in Verbindung mit Alkohol. Kommt auf nährstoffreichen Böden vor.

 

 

Geruch:
geruchslos

 

Geschmack:
unbedeutend
  Doppelgänger: