Goldfell-Schüppling

Menu
Goldfell-Schüppling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: essbar
Hut/Fruchtkörper: 5 cm - 15 cm breit; zitronen- bis rostgelb; jung halbkugelig und geschlossen, dann gewölbt bis ausgebreitet, z. T. auch wellig verbogen, angedrückte, rotbräunliche (! nicht gelbe), vergängliche Schüppchen, Rand lange nach unten gebogen, im Jungzustand mit faserigen, hellgelben Velumresten
Hutunterseite: Lamellen ausgebuchtet angewachsen, gedrängt, jung gelb, später olivbraun, alt rostbraun, Schneiden glatt bis schwach gekerbt
Stiel: max. Stielgröße 9 cm, max. Stielbreite 2.5 cm; zylindrisch, voll, zäh, gelb, ohne Schleim, Unterhalb des schwach ausgeprägten und vergänglichen Ringes gürtelartig schuppig, meist büschelig wachsend
Fleisch: blassgelb, faserig, fest, zäh, in der Stielbasis rostbräunlich
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: rostbraun, glatt, elliptisch, mit Keimporus
typ. Begleitpflanze: keine Angabe
Geruch: schwach würzig
Geschmack: mild
bevorz. Boden: Holz
Vorkommen: Laubholz , an / auf Baumstümpfen
Wachstum: September , Oktober , November

Bilder


Goldfell-Schüppling1
Goldfell-Schüppling2
Goldfell-Schüppling3
Goldfell-Schüppling4

Doppelgänger


Gemeiner Hallimasch (bedingt essbar)

Honiggelber Hallimasch (bedingt essbar)

Feuer-Schüppling (ungenießbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige