Maiporling

Menu
Maiporling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Porlinge
Wertigkeit: ungenießbar
Hut/Fruchtkörper: 4 cm - 8 cm breit; gelbbraun, dunkelbraun, graubraun; flach gewölbt, ausgebreitet oder etwas niedergedrückt, Oberfläche feinfilzig, z. T. schwach, konzentrisch gezont, Rand lange eingebogen
Hutunterseite: Poren sind bei jungen Pilzen mit bloßem Auge kaum erkennbar, etwa 5 pro mm, rund bis eckig, jung weiß, später grauweiß bis cremeocker
Stiel: max. Stielgröße 8 cm, max. Stielbreite 1.2 cm; meist zentral stehend, zylindrisch, zur Basis hin etwas verdickt, anfangs mit graubräunlichem Filz überzogen, später aufbrechend und bräunlich genattert
Fleisch: dünn, knorkig-zäh, elastisch, weiß bis blassgelb
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: zylindrisch, glatt, hyalin
typ. Begleitpflanze: Waldmeister
Geruch: unbedeutend
Geschmack: unbedeutend
bevorz. Boden: Holz
Vorkommen: Laubholz , an / auf Baumstümpfen , auf Laubholzreste
Wachstum: April , Mai , Juni , Juli

Bilder


Maiporling1
Maiporling2
Maiporling3
Maiporling4

Doppelgänger


Löwengelber Stielporling (ungenießbar)

Borstrandiger Stielporling (ungenießbar)

Winter-Stielporling (ungenießbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige