Gelborangemilchender Helmling

Menu
kein Bild

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: unbedeutend
Hut/Fruchtkörper: 1 cm - 3 cm breit; graugelb, graubraun; jung kegelig, schon bald glockig-ausgebreitet, gebuckelt, Oberfläche kahl und bis zur Mitte hin gerieft, Scheitel dunkler, oft orangerot fleckend
Hutunterseite: Lamellen am Stiel ausgebuchtet angewachsen, weiß, oft orangefleckig, Schneiden gleichfarbig
Stiel: max. Stielgröße 8 cm, max. Stielbreite 0.2 cm; gelblich-blassgrau, steif, hohl, nach unten hin leuchtend rotgelb-gelbbraun, meist auch etwas wurzelnd, Basis weiß- oder gelbstriegelig
Fleisch: safrangelb, dünn, wässrig
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: cremeweiß, elliptisch, glatt, mit Topfen, amyloid
typ. Begleitpflanze: keine Angabe
Geruch: unbedeutend
Geschmack: unbedeutend
bevorz. Boden: Laubstreu
Vorkommen: Laubwald , Laubholz , unter Buchen , auf Pflanzenresten , an / auf Baumstümpfen , auf Laubholzreste
Wachstum: Mai , Juni , Juli , August , September , Oktober , November

Bilder

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Doppelgänger


Großer Blut-Helmling (ungenießbar)

Gelbstieliger Nitrat-Helmling (ungenießbar)

Dehnbarer Helmling (unbedeutend)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige