Goldflüssiger Milchling

Menu
Goldflüssiger Milchling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: ungenießbar
Hut/Fruchtkörper: 4 cm - 8 cm breit; variabel von hell orangegelb, schmutzig ocker bis hin zu orange-fleischfarben; anfangs flach gewölbt-ausgebreitet, dann niedergedrückt, Oberfläche glatt, bei feuchter Witterung schmierig, oft mit dunkleren Zonen oder mit unregelmäßigen, wässrigen Flecken, besonders zum Rand hin, Rand anfangs eingebogen, alt unregelmäßig verbogen
Hutunterseite: Lamellen am Stiel angewachsen oder etwas herablaufend, gedrängt, untermischt, jung creme-weißlich
Stiel: max. Stielgröße 7 cm, max. Stielbreite 1.5 cm; zylindrisch, voll, später hohl, weißlich bis blass fleischfarben
Fleisch: zerbrechlich, weißlich, Milch an verletzten Stellen reichlich vorhanden, zuerst weiß, nach wenigen Sekunden schwefelgelb, Geschmack der Milch ist erst mild, danach bitter und zuletzt brennend scharf
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: blassocker
typ. Begleitpflanze: keine Angabe
Geruch: unbedeutend
Geschmack: scharf
bevorz. Boden: saurer Boden
Vorkommen: Laubwald , Mischwald , unter Kastanien , unter Eichen
Wachstum: Juli , August , September , Oktober

Bilder


Goldflüssiger Milchling1
Goldflüssiger Milchling2

Doppelgänger


Eichen-Milchling (ungenießbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige