pilze im internet
Startseite
 

Pilz-Suche:


Anzeige

 


Vital-/Heilpilz - Judasohr

Judasohr1
[zum Pilz]

Bitte beachten Sie, dass Heilpilze in Deutschland keine Zulassung als Arzneimittel haben. Mushroom-Toxin.de empfiehlt vor der Einnahme ärztliche Rücksprache zu halten.

Anzeige
Medizinskandal Pilzerkrankungen

 

Anzeige

 

 

empfehlen oder ablehnen

 

Wirkung auf/bei:
Krebs, Blutwerte, Immunsystem, Allergien, Entzündungen, Herz/Kreislauf, Tinnitus, sonstige Erkrankungen/Infektionen, Übergewicht, Hämorrhoiden, Cholesterin, Sonstiges,

Kurzbeschreibung:
entzündungshemmend, stärkt das Immunsystem, verbessert die Fließeigenschaften des Blutes

Benutzerbewertungen:
0%, 0 Votes

 

Beschreibung:
Das Judasohr gilt gastronomisch als sehr vielseitig einsetzbar und ist insbesondere in der chinesischen Küche nicht mehr wegzudenken; im Handel erhält man den Pilz oft in getrockneter Form. In der Natur kann der Pilz ganzjährig und insbesondere auch in pilzarmen Jahreszeiten gefunden werden. Aber auch als Heil- und Vitalpilz ist es vielseitig einsetzbar. Insbesondere zur Stärkung des Immunsystems, zur Verbesserung der Fließeigenschaften des Blutes und gegen diverse Entzündungen kann es eingesetzt werden. Daneben entwickelt der Pilz positive Wirkungen bei: Thrombose (gerinnungshemmend), Krampfadern, Aterienverkalkung, Durchblutungsstörungen, erhöhten Blutfettwerten, erhöhtem Cholesterinspiegel, Blutdruckerkrankungen (wirkt regulierend), Hämorrhoiden, Tinnitus, Migräne, Gefühllosigkeit, Infektionen, Allergien, Übergewicht, Herzkranzgefäßverengung, Haut- und Schleimhautentzündungen, Hautkrebs, Sarkomen, krankhafter Verringerung der weißen Blutkörperchen.

Der Pilz zeigt bisher keine bekannten Nebenwirkungen; jedoch sollte bei gleichzeitiger Einnahme von blutverdünnenden Mitteln vor der Einnahme ein Arzt konsultiert werden.

Das Judasohr kann in getrockneter, in Kapsel- und in Pulverform das ganze Jahr über bestellt werden. Selbst gesammelte Pilze können (sehr gut) getrocknet und anschließend pulverisiert (einfach in einem Küchenmixer shreddern) werden. Zur regelmäßigen (kurartiger) Einnahme sollten 15 Gramm Pulver mit etwa 0,3 Liter gekochtem Wassers übergossen werden. Anschließend ca. 10 Minuten ziehen lassen und etwas süßen (z. B. mit Zucker oder Honig). Pro Tag sollte man dann morgens, mittags, und abends eine entsprechende Ration davon trinken.

Schwer heilende Wunden lassen sich mit einer entsprechenden Paste (Pulver + Wasser) leichter verschließen.

Im übrigen enthält das Judasohr überdurchschnittlich viel Eißweiß; daneben das Vitamin B1, Magnesium, Kalium, Calcium, Eisen, Phosphor, Silizium und Beta-Carotin.

Drucken [Drucken]

eingetragen am 2014-01-17 von Gast

www.Mushroom-Toxin.de
powered by matox.net
Partnerprogramm (2 Euro pro geworbenem User für Sie)