Voreilender Ackerling

Menu
kein Bild

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: essbar
Hut/Fruchtkörper: 3 cm - 8 cm breit; schmutzig gelblich-weiß, hell milchkaffeebraun, ockerbraun; anfangs halbkugelig, später gewölbt bis flach, dünnfleischig, häufig gebuckelt, hygrophan, Huthaut bei Trockenheit feldrig aufgerissen, Hutrand z. T. mit Schleierresten
Hutunterseite: Lamellen am Stiel ausgebuchetet und mit einem Zahn herablaufend angewachsen, jung weißlich, z. T. mit Lilaton, alt schmutzig bräunlich
Stiel: max. Stielgröße 7 cm, max. Stielbreite 1.6 cm; markig ausgestopft, weiß, alt schmutzig-braun, jung mit häutigem, hängendem, vergänglichem, weißen Ring, Basis oft mit weißen Myzelsträngen
Fleisch: weißlich, weich
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: tabakbräunlich, glatt, elliptisch-eiförmig
typ. Begleitpflanze: Gänsefingerkraut
Geruch: gurken- bis mehlartig
Geschmack: nach längerem Kauen bitter
bevorz. Boden: nährstoffreicher Boden
Vorkommen: Laubwald , Nadelwald , Mischwald , Parkanlagen , Wiese / grasige Plätze , Weiden , Gärten , Gebüsch , auf/bei Wegen
Wachstum: Mai , Juni , Juli

Bilder

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Doppelgänger


Halbkugeliger Ackerling (ungenießbar)

Dunkelscheibiger Fälbling (ungenießbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige