Grüngefelderter Täubling

Menu
Grüngefelderter Täubling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: essbar
Hut/Fruchtkörper: 6 cm - 15 cm breit; hellgrün bis dunkelgrün; jung halbkugelig, dann gewölbt bis ausgebreitet, Mitte oft niedergedrückt, Oberfläche trocken, schon früh feldrig aufgerissen bis schuppig-schollig, in den Rissen etwas gelblich, alt schmutzig gelb, Rand gerippt, Huthaut etwa bis zur Hälfte abziehbar
Hutunterseite: Lamellen am Stiel ausgebuchtet angewachsen, eng stehend, spröde, erst weiß und dann cremefarben, an den Schneiden oft bräunlich gefleckt
Stiel: max. Stielgröße 8 cm, max. Stielbreite 3 cm; zylindrisch oder unregelmäßig dick, hart, voll, weißlich, Spitze mehlig, runzelig
Fleisch: weißlich, z. T. auch bräunlich verfärbend, trocken, hart, alt mürbe
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: weißlich-cremefarben, rundlich-elliptisch, feinwarzig punktiert
typ. Begleitpflanze: keine Angabe
Geruch: käseartig
Geschmack: mild, nussartig
bevorz. Boden: sandiger Boden
Vorkommen: Laubwald , Mischwald , unter Buchen , unter Fichten , auf/bei Wegen
Wachstum: Juli , August , September , Oktober

Bilder


Grüngefelderter Täubling1
Grüngefelderter Täubling2
Grüngefelderter Täubling3
Grüngefelderter Täubling4

Doppelgänger


Grasgrüner Birken-Täubling (essbar)

Frauentäubling (essbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige