Kahler Krempling

Menu
Kahler Krempling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: tödlich giftig
Hut/Fruchtkörper: 5 cm - 20 cm breit; gelbbraun, olivbraun, rostbraun; schon frühzeitig niedergedrückt, Oberfläche feinsamtig bis glatt, feucht etwas schmierig, Rand meist gefurcht, lange eingerollt. Hut, Lamellen und Stiel verfärben sich bereits auf leichten Druck dunkel braunrot
Hutunterseite: Lamellen laufen am Stiel herab, oft gegabelt, leicht ablösbar, jung blassgelb, gelbbräunlich, alt rostbraun, trotz den Lamellen gehört der Kahle Krempling zu den Röhrenpilze
Stiel: max. Stielgröße 8 cm, max. Stielbreite 2 cm; zylindrisch, oft gebogen, voll, Oberfläche blassgelb, schmutzig gelb bis braunrötlich, oft fein bereift
Fleisch: weich, saftig, blass gelbbraun
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: rostbraun, oval, glatt
typ. Begleitpflanze: Rotstängelmoos
Geruch: säuerlich
Geschmack: säuerlich
bevorz. Boden: keine Angabe
Vorkommen: Laubwald , Nadelwald , Mischwald
Wachstum: Juni , Juli , August , September , Oktober , November

Bilder


Kahler Krempling1
Kahler Krempling2
Kahler Krempling3
Kahler Krempling4

Doppelgänger


Samtfuß-Krempling (jung essbar)

Erlen-Krempling (giftig)

Wurzel-Möhrling (essbar)

Würziger Tellerling (essbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige