Grauer Lärchen-Röhrling

Menu
kein Bild

Steckbrief

Kategorie/Art: Röhrenpilze
Wertigkeit: essbar
Hut/Fruchtkörper: 4 cm - 10 cm breit; graugrünlich-braungelblich, grauweißlich; erst gewölbt, dann ausgebreitet-abgeflacht, Oberfläche feucht schmierig, Huthaut abziehbar, Rand mit faserigen Velumresten behangen
Hutunterseite: Röhren bis 1,2 cm lang, grauweiß, alt graubraun, angewachsen bis heralblaufend, Poren jung grauweiß, im Alter schmutzig-graubraun, weit, eckig-radial verlängert, auf Druck olivbräunlich
Stiel: max. Stielgröße 10 cm, max. Stielbreite 2 cm; zylindrisch, fleischig, jung grauweißlich, später graubräunlich, unterhalb des Rings faserig-schuppig, Rinng dünn und vergänglich
Fleisch: weißlich, alt grauweißlich, im Stiel gelblich, jung fest, im Alter weich
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: olivgelb, spindelförmig-elliptisch
typ. Begleitpflanze: keine Angabe
Geruch: schwach fruchtig
Geschmack: mild, fade, säuerlich
bevorz. Boden: Kalkboden
Vorkommen: unter Lärchen
Wachstum: Juli , August , September , Oktober

Bilder

Leider noch keine Bilder vorhanden!

Doppelgänger


Rostroter Lärchen-Röhrling (essbar)

Goldgelber Lärchen-Röhrling (essbar)

Moor-Röhrling (essbar)

Hohlfuß-Schuppenröhrling (essbar)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige