Mehl-Räsling

Menu
Mehl-Räsling1

Steckbrief

Kategorie/Art: Lamellenpilze
Wertigkeit: essbar
Hut/Fruchtkörper: 3 cm - 10 cm breit; weiß, cremefarben, grauweiß; anfangs halbkugelig, fleischig, später gewölbt, auch vertieft bis trichterförmig, Oberfläche bereift, samtig, bei Regen schmierig, Rand lange eingebogen, alt wellig verbogen, flatterig
Hutunterseite: Lamellen weit am Stiel herablaufend, gedrängt, dünn, beige, langsam fleischrosa verfärbend
Stiel: max. Stielgröße 6 cm, max. Stielbreite 1.5 cm; kurz und dick, nach oben verbreitert, oft exzentrisch stehend, voll, weiß, Basis weißfilzig
Fleisch: weiß, zart und fest
Sporenpulver/mikr. Eigenschaften: rosa, spindelförmig, längs gerippt
typ. Begleitpflanze: Hundsflechte
Geruch: stark mehlartig
Geschmack: stark mehlartig
bevorz. Boden: Moos
Vorkommen: Laubwald , Nadelwald , Mischwald , Parkanlagen , Wiese / grasige Plätze , Waldwiesen , auf/bei Wegen
Wachstum: Juni , Juli , August , September , Oktober

Bilder


Mehl-Räsling1
Mehl-Räsling2
Mehl-Räsling3
Mehl-Räsling4

Doppelgänger


Maipilz (essbar)

Bleiweißer Firnis-Trichterling (giftig)

Feldtrichterling (giftig)

Elfenbein-Schneckling (essbar)

Rinnigbereifter Trichterling (giftig)

Weißer Rasling (schwach giftig)

Langstieliger Dufttrichterling (giftig)




Alle Angaben ohne Gewähr oder Rechtsanspruch

Anzeige